Auxilium Therapeutisches Wohnen

Sie sind hier: Therapie > Schulische Förderung

Schulische Förderung

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben oft keinen qualifizierten Schulabschluss und wollen eine entsprechende Schulausbildung bzw. einen Schulabschluss nachholen.

Die Vorstellungen von den schulischen Möglichkeiten und dem eigenen Leistungsvermögen sind in der Regel nicht wirklichkeitsnah, und es ist deshalb notwendig, eine schulische Vorklärung und unter Umständen eine Vorbereitung für die Aufnahme in eine schulische Ausbildung durchzuführen.

Die Beschulung erfolgt im Rahmen eines Kooperationsvertrages mit der Schule im Heithof (Schule für Kranke), die mit einer Fachabteilung für „Drogenabhängige Jugendliche und junge Erwachsene “ ausgestattet ist.

Die Zusammenarbeit mit den Lehrern wird so gestaltet, dass über Leistungsvermögen, Leistungsbereitschaft, Erledigung der gestellten Aufgaben, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit ein regelmäßiger Austausch erfolgt, um sicher zu stellen, dass die angestrebten Ziele auch erreicht werden.

Nach dem Schulabschluss in der o.g. Schule besteht für die Schüler mit entsprechenden Fähigkeiten die Möglichkeit, weiterführende Schulen zu besuchen.